Die Rumtreiber – Am anderen Ende der Welt


März 4, 2008

Mal wieder viel zu Seen …

Category: Der Trip durch die Wilde Mitte Neuseelands – Nils-&-Babs – 5:05 am

Willkommen in Taupo!

Unserer ersten Residenz nach Rotorua. Taupo, ein kleines Städtchen am gleichnamigen See, sehr beliebt bei allen Freunden des Fischens. Hier gibt es wirklich die dicksten … Forellen. Aber eben auch nur diese, denn andere Fische gibt es in den Binnengewässern nicht oder kaum.

Taupo

Von hier aus bietet sich ein erster Blick auf die Berge des Tongario National Park. Wie ließe sich nun ein solch schöner See wie der Lake Taupo am besten erkunden? Zu Lande … zu weit, aus der Luft … für uns zu teuer … ein Boot muss her! In unserem Falle die „Barbary“, ein Segelschiff aus dem frühen 20. Jahrhundert.

Barbara auf der Barbary … hmmmmm

Mit viel Charme, einem witzigen Kapitän, einer Tasse Tee und einem Cookie an dem man sich die Zähne aus beißen kann schipperten wir zu einer riesigen Maori Skulptur die in einen natürlichen Fels gehauen wurde.

Felsskulpturen von Taupo

Felsskulpturen von Taupo 2

Die anschließende Nacht verbrachten wir in der Nähe der „Huka Falls“, direkt am Waikato River. Unsere waschechte Wassernixe Nils war vollauf begeistert vom schweinekalten aber unglaublich blauen Wasser des Flusses.

Die Loreley in Neuseeland !

Die Huka Falls

Die Huka Falls 2

Der Tongario National Park war unser nächstes Ziel. Dort haben wir Mordor entdeckt, unsere Körper beim Wandern auf den Stand eines Achtzigjährigen gebracht und Nils Geburtstag in den Bergen verbracht. Doch das ist eine andere Geschichte.

Bis dahin, seid gegrüßt, die zwei Rumtreiber

PS: Bevor ich es vergesse, vielen Dank nachträglich für die vielen Geburtstagsgrüße 🙂 gez. der Nils
PSS: Ja,wir haben uns immer noch lieb 😉

2 Comments »

  1. Ach ja die „Barbary“, wir sind damals auch damit geschippert und immer noch der gleiche Skipper…echt cool zu sehen, wo es euch hintreibt. Erinnert uns immer an die damalige Zeit. Bin gespannt auf die Berichte übers Tongario Crossing – eines meiner Hightlights. Viel Spaß weiterhin…Viele Grüße von Hannes und Christina

    Comment by chha — März 8, 2008 @ 1:22 pm

  2. Hey Nils, Babs,

    oha ich habe lange nix geschrieben. War auch ein bisschen auf Reisen. Weist ja Nils, Capoeira in Brasilien. 🙂
    Durch eure Blockeinträge werde ich ganz neidisch. Die Landschaft ist ja traumhaft. Da würde ich am liebsten gleich wieder meine Sachen packen und losdüsen. Euren Kleinbus finde ich auch ziemlich lässig. Erinnert mich an die Surfer von der Ostsee, wo fast jeder so einen Bus fuhr. Ist genug Platz fürs Bord und der Schlafplatz ist auch gesichert.
    Passt auf euch auf! Bea

    Comment by Bea — März 18, 2008 @ 7:13 am

RSS feed for comments on this post. | TrackBack URI

Leave a comment

XHTML ( You can use these tags): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .